Bau- und Landmaschinen mit Brennstoffzelle

Die ersten Hersteller planen auch Ihre Baumaschinen mit einer Brennstoffzelle und Wasserstoffantrieb auszustatten. Aktuell gibt es noch keine Baumaschinen mit diesem alternativen Antrieb zu kaufen. Wir informieren Sie jedoch, welcher Hersteller bereits Fahrzeuge in der Testphase hat.

Die Firma zepp.solutions hat zwei LIEBHERR BAGGER auf Brennstoffzellentechnik umgerüstet

Die niederländische Firma zepp.solutions hat aktuell zwei LIEBHERR BAGGER vom Typ 916 Litronic (Mobilbagger) von einem Dieselantrieb auf einen Wasserstoffantrieb in Verbindung mit einer Brennstoffzelle umgerüstet. Für die Zukunft sind weitere Umrüstungen bei Baumaschinen geplant. 

"Wir freuen uns, dass unsere Brennstoffzellensysteme bei der Umrüstung der Liebherr-Bagger zum Einsatz kommen und einen Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen in der Baumaschinenbranche leisten", sagt Kevin Schreiber, Mitbegründer von zepp.solutions. "Wir bei zepp.solutions sind bestrebt, innovative, zuverlässige und kosteneffiziente Brennstoffzellentechnologie für eine Vielzahl von Branchen anzubieten. Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer Partnerschaft mit Terberg Techniek bei zukünftigen Projekten."

Quelle und Bild: zepp.solutions

Mehr erfahren

Fendt zeigt den ersten Traktor mit Wasserstoffantrieb

Der Landmaschinenhersteller Fendt aus dem Allgäu hat am 27.02.2023 in Straubing den ersten Schlepper mit einem Wasserstoffantrieb vorgestellt. Um die tägliche Handhabung in der Landwirtschaft zu testen, werden im April 2023 zwei erste Testtraktoren an einen landwirtschaftlichen Betrieb in Hagen/Emsland ausgeliefert. 

Ob und bis wann diese Traktoren eventuell in Serie gebaut werden, ist aktuell nicht bekannt. 

„Ich sehe im Wasserstoff eine sehr wichtige Problemlösung im Bereich Land- und Forstwirtschaft. Die Land- und Forstwirtschaft kann viel Energie liefern, womit auch Wasserstoff erzeugt werden kann. Agri-PV Anlagen oder Windkraft erzeugen auf land- und forstwirtschaftlichen Flächen Strom und nutzen diesen zur Gewinnung von Wasserstoff. Auch Wasserstoff aus der Biogas-Anlage oder aus Forst-Restholz ist denkbar“, erläutert Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. „Die Krönung ist natürlich, wenn die Landwirte selbst Wasserstoff für ihre Traktoren oder landwirtschaftlichen Maschinen nutzen. Ich hoffe, dass Fendt diesen Prototyp weiter entwickelt, weil wir diese Dinge brauchen.“

Quelle und Bild: Fendt

Partner Anzeige

Mehr erfahren

Die Manitou Group setzt auf Wasserstoffantriebe

05.02.2023

Die Manitou Gruppe als Hersteller von Baumaschinen setzt in Zukunft auf Wasserstoffantriebe. Aktuell wurde die "Roadmap" für die Entwicklung für Bau-Maschinen vorgestellt, die in Zukunft mit Wasserstoff betrieben werden können. Der erste einsatzfähige Prototyp eines mit grünem Wasserstoff betriebenen Teleskopladers wurde vorgestellt. Diese Antriebstechnik mit Wasserstoff in Verbindung mit einer Brennstoffzelle ergänzt die erste kürzlich vorgestellten geländegängigen Arbeitsbühnen und Teleskoplader mit einem vollelektrischem Antrieb. Das Ziel der Mantiou Gruppe ist es ab dem Jahre 2030 insgesamt 43 % Ihre Produkte emmisionsarm auf den Markt zu bringen.

Das Entwicklungs- und Testzentrum bei Manitou wurde mit einer grünen Wasserstofftankstelle ausgestattet. Da es zwei Arten von Wasserstoffantrieben gibt, werden aktuell beide auf Ihre Einsatzvarianten hin geprüft. Der Wasserstoff kann in einem Verbrennungsmotor genutzt werden oder zum Betrieb einer Brennstoffzelle. Welche der beiden Antriebstechniken sich in  Zukunft durchsetzen wird, ist aktuell noch offen.

Der kürzlich vorgestellte Teleskoplader mit Wasserstoffantrieb wird bis Ende 2023 unter realen Bedingungen auf Baustellen auf "Herz und Nieren" hin getestet.

„Wir untersuchen alle wasserstoffbezogenen Technologien auf der Grundlage der Bedürfnisse der Nutzer. Dieser Prototyp ist nur der erste Schritt. Ein zweiter Prototyp eines drehbaren Teleskopladers wird in den kommenden Monaten entwickelt. Grüner Wasserstoff hat viele Vorteile, denn er kann mit Hilfe von Windkraft erzeugt werden, die keinerlei Treibhausgasemissionen verursacht. Dies passt perfekt zu unserem kohlenstoffarmen Kurs“, informiert Michel Denis, Präsident und CEO der Gruppe.


Quelle und Bild: Bauhof-online.de

Mehr erfahren

Cummins und Komatsu planen schweren LKW mit BZ-Technik

Die beiden Hersteller Cummins und Komatsu planen für die Zukunft gemeinsam ein schweren LKW für den Bergbau zu entwickeln. Dieser soll ausschließlich mit einer Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie ausgerüstet sein. 

"Komatsu verfügt dank seiner fundierten Fachkenntnisse im Bergbau und in der Entwicklung und Integration von Anlagen in Kombination mit unseren fortschrittlichen Energietechnologien wie Wasserstoffbrennstoffzellen für eine schnellere Dekarbonisierung von Bergbauausrüstung", sagt Amy Davis, Vizepräsidentin und Präsidentin von Cummins. "Die Bergbauindustrie hat großes Potenzial, bei der Einführung von erneuerbaren Lösungen eine Führungsrolle zu übernehmen."  

"Cummins ist ein langfristiger Partner von Komatsu und hat in die Schlüsseltechnologien investiert, die erforderlich sind, um die Energiewende im Bergbau zu unterstützen", sagtMas-isch-intern, Präsident des Geschäftsbereichs Bergbau bei Komatsu. "Dies sind entscheidende Technologien, um Bergbaukunden dabei zu helfen, kohlenstofffreie Emissionen zu reduzieren und die Kohlenstoffneutralität zu beschleunigen. Aufbauend auf unserer Partnerschaft mit Cummins arbeiten wir daran, nachhaltige Lösungen für unsere Kunden zu beschleunigen."

Die ersten Fahrzeuge sollen im Jahr 2030 zum Einsatz kommen.

Quelle und Bild: Cummins

Mehr erfahren

Quelle: Hersteller

JCB Bagger 220 X

Der britische Baumaschinenhersteller JCB hat den Prototypen eines Baggers mit Wasserstoffantrieb vorgestellt. Der 20 Tonnen Bagger 220X ist mit einer Brennstoffzelle ausgestattet. Der Bagger wird seit ca. einem Jahr intensiv auf die Alltagstauglichkeit auf dem Bau getestet. Bis wann der Bagger mit dem Wasserstoffantrieb in den Verkauf geht, ist uns nicht bekannt. Wir halten Sie auf dem laufenden.

Quelle und Bild: JCB

Quelle: Hersteller

Pistenraupe

Quelle: Hersteller

Pistenraupe

Quelle: Hersteller

Pistenraupe

Quelle: Hersteller

Pistenraupe