Einkaufen und "kostenlos" an der Ladesäule Elektroauto laden


Immer mehr Handelsunternehmen bieten Ihren Kunden während des Einkaufs das kostenlose Laden Ihres Elektro-Autos an. Wir haben Ihnen eine Übersicht erstellt, wo Sie diese Angebote wahrnehmen können und ob wirklich alles kostenlos ist. Sollten Sie noch weitere Handelsunternehmen kennen, welche hier nicht aufgelistet sind und diese ein kostenloses Laden des Elektro-Autos ermöglichen, bitten wir um kurze Information. Selbstverständlich werden unsere Seiten regelmäßig aktualisiert.

1. Lidl Einkaufsmärkte

Quelle: Hersteller

Die Firma Lidl plant ca. 400 Filialen mit Ladesäulen für Elektroautos auszustatten.  Gebaut wird ein MIX aus AC und DC Ladesäulen verschiedenster Leistungsklassen bis max. 50 Kilowatt. Der bezogene Strom ist zu 100 % aus erneuerbaren Energien. Aktuell ist der Strom an den Lidl Märkten kostenlos.

Lidl Markt mit Ladestation finden

Quelle und Bild: LIDL 

2. REWE

Quelle: Hersteller

Die REWE Group stellt aktuell an über 150 Märkten in Deutschland und Österreich Ladestationen zur Verfügung. Alle neuen Green Buildings Märkte der REWE Group, werden auch in Zukunft mit Ladesäulen ausgestattet. Die Ladesäulen werden nicht direkt von REWE betrieben, sondern von entsprechenden Partnern. Leider ist somit das Laden auch nicht kostenlos. Die Preise richten sich je nach dem Anbieter, welcher die Ladesäulen auf dem Gelände betreibt.

Quelle und Bild: REWE per Mail


 


 

3. famila Einkaufsmärkte

Quelle: Hersteller

Bei einigen famila Einkaufsmärkten besteht die Möglichkeit des kostenlosen Ladens für E-Autos während der Zeit des Einkaufs. 

Laden Sie den Akku auf – bei famila in



An welchem Markt kann ich mein Elektroauto laden ? Klicken und informieren

Quelle und Bild: famila-presse

4. Netto

Quelle: Hersteller

Wir gehen davon aus, dass auch Netto in der nächsten Zeit informationen über Ladestationen an den Einkaufsmärkte raus gibt. Aktuell gibt es noch keine Aussagen der Netto-Pressestelle.

Quelle: Mail von Netto

Bild: NETTO-Online

5. Burger King

Quelle: Hersteller

Burger King hat aktuell keine kostenlosen Ladesäulen anzubieten. An etlichen Standorten sind jedoch Elektro-Tankstellen vorhanden, die von der CUT-POWER AG betrieben werden. 

 Quelle: per Mail Burger-King

Bild:Burgerking

6. Globus SB Warenhäuser

Quelle: Hersteller

Die Firma Globus bietet bereits an 16 Standorten Ladesäulen für Elektroautos an. Aktuell ist der Strom für die Kunden kostenlos. Bis Ende 2020 sollen laut Herrn Guido Koch alle Standorte mit entsprechenden Ladestationen ausgerüstet sein. Aktuell werden im Schnitt zwei Ladungen pro Ladepunkt am Tag benutzt. Die Anschlüsse sind 2 x 22 kW AC Typ 2. 

Aktuell ( Stand 04.05.2020 ) sind folgende Globus Standorte mit einer Ladesäule versehen.


  • Globus Bobenheim-Roxheim
  • Globus Chemnitz
  • Globus Wetzlar
  • Globus Homburg-Einöd
  • Globus Gensingen
  • Globus Halle
  • Globus Idar-Oberstein
  • Globus Koblenz
  • Globus Kaiserslautern
  • Globus Losheim
  • Globus Maintal
  • Globus Neustadt
  • Globus Neutraubling
  • Globus Plattling
  • Globus Rüsselsheim
  • Globus Wächtersbach

Quelle und Bild: per Mail/Globus

7. IKEA

Quelle: Hersteller

Ikea hat in allen 53 Einrichtungshäusern in Deutschland Elektrotankstellen, an denen die Kunden kostenlos Ökostrom tanken können. Die Spitzenleistung beträgt in der Regel 22 kW.  Als Steckertyp wird in der Regel der Typ 2, CCS sowie Chademo angeboten.

Quelle:IKEA

Bildquelle: Inter IKEA Systems B.V.

8. McDonald´s

Quelle: Hersteller

Die Firma McDonald´s  betreibt deutschlandweit aktuell 20 Normal-Ladesäulen und 9 Schnell-Ladesäulen an 29 Standorten (meist Restaurants mit McDrive). An den  eigenen Ladesäulen von Mc Donalds ist das Laden aktuell kostenfrei.

Quelle und Bild: McDonald´s 

9. Edeka

Quelle: Hersteller

Einige EDEKA Märkte bieten kostenlose Ladestationen an. Diese können während der Dauer des Einkaufes genutzt werden. 

Bild: EDEKA-Presse

10. Euronics

Quelle: Hersteller

An mehr als 50 Standorten von Euronics-Händlern stehen inzwischen Schnellladestationen für Ihr Elektroauto zur Verfügung. Diese Schnellladestationen sind jedoch immer kostenpflichtig. Bei vielen Händlern gibt es jedoch auch Ladesäulen, welche für den Kunden von Euronics kostenlos sind.

Wo kann ich kostenlos mein Elektro-Auto bei Euronics laden ?

Quelle und Bild: EURONICS

11. Hagebau

Quelle: Hersteller

Etliche Baumärkte von Hagebau besitzen eine kostenlose Ladestation für Ihr Elektro-Kraftfahrzeug. Leider gibt es keine Übersicht aller vorhandenen Ladestationen.

Bild: Hagebau

12. Aldi Süd

Quelle: Hersteller

Bei ALDI Süd können Sie während ihres Einkaufes Ihr Elektro-Fahrzeug kostenlos mit Strom aufladen. An den  Ladestationen werden die gängigen Steckertypen (CCS, CHAdeMO, Typ 2) akzeptiert. Die meisten Filialen haben eine Fotovoltaikanlagen auf dem Dach und produzieren bei Sonnenschein ihren eigenen Strom. Die Parkdauer ist auf die Dauer Ihres Einkaufs beschränkt.

Weitere Informationen und einen Filialfinder von Aldi Süd finden Sie hier.

Quelle und Bild: ALDI Süd



13. Bauhaus Baumärkte

Quelle: Hersteller

  • BAUHAUS betreibt aktuell an 15 Standorten jeweils 2 Ladestationen mit 11 kW-Ladeleistung pro Ladepunkt, die stet mit einem Stecker des Typs EU-Typ 2 für das AC-Laden ausgestattet sind.
  • Kosten: Die erste Stunde des Einkaufs erfolgt das Laden bei BAUHAUS kostenlos. Im Anschluss daran gilt der sogenannte "Parkhaus-Tarif" mit  28 Cent pro kW/h.
  • Bezahlt werden kann mit jeder gängigen "E-Tankkarte". Sollte diese dem Kunden nicht vorliegen, kann die Karte leihweise für die Abrechnung an der Hauptinformation im Fachcentrum bezogen werden.
  • Perspektive: BAUHAUS baut nach und nach das Angebot von E-Tankstellen im gesamten Bundesgebiet weiter aus. So folgen aktuell das neue Fachcentrum in Trier (Ende März) und das neue Fachcentrum in Haßloch, wo ab dem Spätjahr 2020 "elektrisch" getankt werden kann. 


Quelle und Bild: Bauhaus

14. Kaufland Märkte

Quelle: Hersteller

Bei Kaufland werden bis Ende des Jahres ca. 200 Märkte mit kostenlosen Ladesäulen ausgestattet sein. Die Schnellladestationen sind mit den drei gängigen Steckertypen ausgestattet (Typ 2/AC 43 Kilowatt; CCS/DC 50 Kilowatt und CHAdeMO/DC 50 Kilowatt). Der Strom stammt auch bei Kaufland zu 100 % aus erneuerbarer Energie. 

Filiale mit kostenloser Stromtankstelle finden

Quelle und Bild: Kaufland