Geplante Elektro-Nutzfahrzeuge ab 2019


Auch im Bereich der Elektro-Nutzfahrzeuge gibt es für die Zukunft einige interessanten Planungen an Fahrzeugen.

Unsere Liste der Elektro-Nutzfahrzeuge wird stets aktualisiert um so die neuesten Entwicklungen in  diesem Bereich dazustellen. 


1. TESLA SEMI Truck

Tesla hat die ersten Bilder Ihres neuen SEMI-Truck mit Elektroantrieb veröffentlicht. Der LKW mit Elektroantrieb soll eine Reichweite bis zu 800 KM haben. Der Kaufpreis soll bei 150.000 Dollar beginnen.

Ab sofort können die ersten E-Trucks von TESLA bestellt werden. Einige europäische Logistikfirmen haben sich schon ein E-Truck gesichert.

Wir sind gespannt auf die ersten Fahrzeuge im täglichen Betrieb.

Bild:TESLA


2. Volvo Elektro-Truck

Die Schweden planen ab 2019 einen LKW mit elektrischem Antrieb auf den Markt zu bringen. Die ersten Fahrzeuge sollen bereits im Jahr 2018 an ausgewählte Kunden geliefert werden. Über Reichweite und Kosten ist Stand heute nichts bekannt.

Bild:VOLVO



3. Mercedes URBAN eTruck

Mercedes bringt in einen e-Truck mit einer Reichweite von ca. 200 KM. Der Testbetrieb ist angelaufen. Im Segment 7,5 to hat Daimler mit der Marke FUSO bereits einen ersten eTruck in Betrieb. Wir werden sicher auf der IAA in Hannover dieses Jahr mehr erfahren.

Bild: Daimler

4. Thor Trucks USA

Ab dem Jahr 2019 will die Firma Thor Trucks aus den USA ebenfalls mit einem elektrisch angetriebenen Truck auf den Markt kommen. Wann dieser E-Truck nach Europa kommt ist noch nicht bekannt. Der E-LKW soll eine Reichweite von 480 KM haben. Der Verkaufspreis soll bei 130.000 Euro beginnen. 

Bild: Thor-Trucks LA

5. Nikola Corp Truck

Die Produktion des Brennstoffzellen-Trucks von Nikola Motor wird offenbar später als bisher geplant anlaufen. Wir halten Sie hier auf dem laufenden




6. Avevai Iona

In Singapur wird der Elektro-Transporter der Marke Dyson produziert. Im Jahr 2019 sollen auch die ersten Fahrzeuge nach Europa geliefert werden. Als Basis-Fahrzeug dient eine gemeinschaftliche Entwicklung zwischen Foton und Daimler.

Bild: Auto Motor und Sport