Strom Dienstag 5. Oktober 2021

Audi Neckarsulm bereitet Standort auf die Fertigung von Elektro-Autos vor

Der Fahrzeugbauer Audi investiert gerade verstärkt in die Zukunft des Montagewerkes in Neckarsulm bei Heilbronn. Mit mehreren Baumaßnahmen soll dem Standort die Transformation hin zur Elektromobilität gelingen.

- die Lackiererei wird ab dem Frühjahr 2022 komplett modernisiert und die internen Abläufe optimiert. Ab 2025 wird die neue Lackierei eine der modernsten überhaupt in Automobilwerken sein.

- die Montage wird neu ausgerichtet. In Zukunft werden neue Prozesse die Produktion einfacher gestalten. Der Weg vom Presswerk über den Karosseriebau, der Lackiererei bis zur Endmontage wird wesentlich einfacher sein. Auch die Logistik erhält neue Flächen, um die Produktion optimal versorgen zu können. Die neuen Montagehallen werden in Zukunft auf die sogenannte Mischfertigung ausgelegt. Somit können verschiedene Fahrzeuge und Antriebstechniken parallel auf dem Montageband gefertigt werden. Ab dem Jahr 2024 soll diese neue Montagelinie in Neckarsulm die Arbeit aufnehmen.

- die technische Entwicklung erhält auch eine neues fünfstöckiges Multifunktionsgebäude, welches Ende 2022 in den Betrieb geht.

„Mit der neuen Lackiererei und der dritten Ausbaustufe der Montage machen wir den Standort fit für die Zukunft – auch hinsichtlich der Produktion künftiger E-Modelle. Diese Investitionen sind ein klares Bekenntnis des Konzerns zum Standort“, sagt Audi Produktionsvorstand Peter Kössler. 

Eine Mammutaufgabe und Mannschaftsleistung zugleich: „Ich danke allen Mitarbeitenden, die in den vergangenen Jahren die Weichen hierfür gestellt haben“, sagt Fred Schulze, Werkleiter Standort Neckarsulm. „Das war eine echte Teamleistung, die wir jetzt mit vollem Einsatz weiter vorantreiben. Darüber hinaus stärkt der Bau des neuen Multifunktionsgebäudes unsere Technische Entwicklung am Standort.“

Auch der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Rainer Schirmer begrüßt die Baumaßnahmen: „Für unsere Belegschaft ist es ein wichtiges Signal, dass weiter in den Standort investiert wird. Die Investitionen stellen die Grundlage für eine Perspektive des Werks in Richtung E-Mobilität dar. Wir werden uns auch zukünftig dafür stark machen, die baulichen Voraussetzungen des Werks so zu gestalten, dass eine gute Grundlage für die nächsten Jahrzehnte geschaffen wird.“ 

Der Audi Standort  Neckarsulm wird so FIT gehalten für die Elektromobilität und natürlich auch für die Zukunft des Standortes. Welches Elektro-Fahrzeuge in Neckarsulm gebaut wird, ist aktuell nicht bekannt. 

Quelle und Bild: Audi Mediacenter


Partner Anzeige

Rund ums auto