Strom Freitag 31. Juli 2020

Der Paketdienstleister GLS setzt in Karlsruhe 6 e-Crafter von VW ein

Der Paketdienstleister GLS setzt ab sofort am Standort Karlsruhe weitere 6 Volkswagen e-Crafter zur umweltfreundlichen Zustellung von Kundensendungen ein. Die neuen Elektro-Transporter haben eine Reichweite von bis zu 100 km. Im GLS-Depot in Karlsruhe wurde eine entsprechende Ladeinfrastruktur für die neuen E-Fahrzeuge errichtet. Im e-Crafter können gem. GLS bis zu 160 Pakete geladen werden. Die Ladekapazität ist nahezu identisch mit der, des VW-Crafters mit Verbrennungsmotor. Laut GLS werden durch den Einsatz der neuen e-Crafter ca. 30 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart.

 „Wir freuen uns mit der geräuscharmen und emissionsfreien Zustellung unseren Beitrag zum Ziel der Grünen Stadt in Karlsruhe zu leisten“, sagt Anja Herter, Region Manager Germany Süd-West. „Wir planen den Einsatz von weiteren eFahrzeugen, um zusätzliche Touren in Karlsruhe entsprechend umzustellen.“

Bei GLS werden in ganz Deutschland schon einige Fahrzeuge im alternativen Antriebskonzepten eingesetzt. GLS in Deutschland hat sich im Rahmen des GLS KlimaProtect klare Ziele zum Umweltschutz gesetzt, welche auch nachhaltig verfolgt werden.

Quelle und Bild: GLS Newsroom

Partner Anzeige

Rund ums auto