Strom Mittwoch 16. Januar 2019

Ford und Volkswagen planen eine Zusammenarbeit

Die beide  großen Fahrzeughersteller Ford und VW planen eine Zusammenarbeit im Bereich von Transportern und Pickups ab dem Jahr 2022. Die zusammen entwickelten Fahrzeuge sollen jedoch jeweils im eigenem Namen verkauft werden. Ford soll den Bereich Transporter betreuen, während sich VW mit den Stadt-Fahrzeugen beschäftigen wird. Weiterhin ist auch geplant, das bei Elektroantrieben und Mobilitätsdienstleistungen zusammen gearbeitet werden soll. Weitere Details sollen in den nächsten Monaten besprochen werden. Auch stellt sich die Frage, ob Ford den Entwicklungsbaukasten von VW (MEB) zum Elektroantrieb benutzen darf. Stand heute ist keine Kapitalverflechtung zwischen VW und Ford bekannt. Sicherlich werden in Zukunft solche Allianzen zunehmen. Die enormen Entwicklungskosten in die neuen Antriebsquellen verschlingen Milliarden. Aktuell entwickelt jeder Hersteller überwiegend an der Elektromobilität. Ob dies jedoch die Zukunft in der Fahrzeugproduktion ist, ist sicher sehr fraglich. Weiter Antriebsvarianten werden aktuell fast nicht beachtet. Wir sind gespannt wie sich Ford und VW in den nächsten Jahren schlägt.

Quelle und Bild: Volkswagen




Partner Anzeige

Rund ums auto