Freiburger Stadtverwaltung ist zu 75 % mit Elektroantrieb unterwegs


geschrieben von: Mark Eidam am: Freitag 28. September 2018

Die Stadt Freiburg hat ihren Fuhrpark zu 75 % auf Fahrzeuge mit Elektroantrieb umgestellt. Die Beamten fahren somit SAUBER zu den Terminen, die außerhalb des Rathauses anstehen. Der Fahrzeugpool besteht aus unterschiedlichen Fahrzeugen, die je nach Anforderung  beschafft worden sind. Insgesamt sind von der Stadt Freiburg 2,5 Millionen Euro In Fahrzeuge und Infrastruktur investiert worden. Der Bund hat sich bei den Investitionen mit 2,25 Millionen Euro beteiligt.  An den Standorten wurden je nach Bedarf Standart- und Schnellladesäulen montiert.

Die Stadtverwaltung Freiburg möchte ich mit einem guten Beispiel vorangehen. Hoffentlich eifern viele Gemeinden und Städte nach. Durch die Beihilfen vom Bund ist dies auch finanziell machbar.

Die Verwaltung hatte ein externes Beratungsunternehmen beauftragt, ein solches Konzept zu entwickeln. Es sollte aufgezeigt werden, wie die Stadt die eingesetzten Verkehrsmittel der Beschäftigten für Dienstfahrten und Dienstgänge optimieren und auch die Wege zwischen Wohnort und Arbeitsplatz umweltfreundlicher gestalten kann.

Quelle : Badische Zeitung

Bild: Pixabay