Strom Dienstag 25. Mai 2021

Carglass setzt in Zukunft auf Elektrofahrzeuge

Die Firma Carglass hat aktuell die ersten 85 Renault Twingo Electric in den Betrieb genommen. An den 345 Service-Centern sollen in Zukunft nur noch Elektro-Autos als Kundenersatzfahrzeuge zum Einsatz kommen. Auch die hauseigenen Fahrzeugflotte soll bis zum Jahr 2025 elektrisch betrieben werden. Insgesamt wurden 121  Renault Twingo Electric bestellt. 

 „Aufgrund der Streckenprofile und Nutzeranforderungen fiel die Entscheidung leicht, den Weg in Richtung Elektromobilität weiterzuverfolgen,“ sagt Bernd Zimmermann, Service Delivery Director bei Carglass®. Alle bisher mit Verbrennungsmotoren betriebenen Kundenersatzfahrzeuge werden beim Auslaufen eines Leasingvertrages durch E-Fahrzeuge ersetzt. 


Bernd Zimmermann erläutert die Kriterien, die bei der Fahrzeugauswahl eine Rolle gespielt haben: „Wir haben uns für dieses Modell entschieden, da die Reichweite von bis zu 225 Kilometern zu 99,9 Prozent die Strecken abdeckt, die unsere Kunden mit dem Fahrzeug überbrücken. Die Fahrzeugklasse und die Ausstattung entsprechen genau unseren Anforderungen, zudem können wir diesen zeitgemäßen Mobilitätsservice auch auf wirtschaftlicher Basis anbieten.“ Die Investition in die Modernisierung der Flotte bringe neben einer verbesserten CO2-Bilanz erhebliche Kosteneinsparungen mit sich, so Zimmermann: „Hier wirken viele Faktoren zu unseren Gunsten: Durch die Nutzung von Förderprogrammen wie der Innovationsprämie geht die Rechnung schon fast auf – hinzu kommen die geringeren Energie- und Wartungskosten der Fahrzeuge. So realisieren wir im Vergleich zu einer Kundenersatzflotte mit klassischen Verbrennern jährlich Kosteneinsparungen in fünfstelliger Höhe.“ 

Quelle und Bild:Carglass

Partner Anzeige

Rund ums auto