Strom Mittwoch 19. Februar 2020

Daimler startet eine weltweite Initiative "Rund" um die Ladeinfrastruktur für Nutzfahrzeuge

Die Daimler Truck Sparte will in Zukunft nicht nur die elektrischen Transporter, Lastwagen und Omnibusse verkaufen, sondern den Kunden auch einen vernünftigen Einstieg in der Elektromobilität ermöglichen. Da zum Betrieb eines Elektro-Nutzfahrzeuges sehr viel mehr als nur das Fahrzeug notwendig ist, werden hier verschiedenen Firmen zu einem Netzwerk zusammen gebunden. Die Kunden, die Netzbetreiber, die Energieversorger, die Ladesäulenanbieter und die Softwareanbieter sitzen mit an "einem Tisch" um die komplette Abwicklung gemeinsam zu besprechen und umzusetzen. In der Zukunft wird es sicher auch erforderlich sein, die Dispositionssoftware der Logistiker an die neuen Elektro Nutz-fahrzeuge mit den entsprechenden Reichweite anzupassen. Mit dieser „eTruck Charging Initiative“ soll der Einstieg in die Elektro Welt so einfach wie möglich sein. Gesa Reimelt, Leiterin E-Mobility Group Daimler Trucks & Buses: „Wir wollen eine aktive Rolle im Wandel zum Güterverkehrs mit Elektroantrieb annehmen. Gemeinsam mit allen Beteiligten sollen die Weichen der Elektroantriebe bei den Nutzfahrzeugen gestellt werden.

Quelle und Bild:Daimler Media


Partner Anzeige

Rund ums auto