Strom Freitag 2. Oktober 2020

Die App, die Ihnen zeigt, welches Elektro-Auto zu Ihnen und Ihren Anforderungen passt

Die Ruhr Universität Bochum (RUB) hat eine spezielle App entwickelt, die dem Anwender aufzeigt, ob ein Elektro-Fahrzeug für den Alltag die richtige Entscheidung wäre. Weiterhin wird dem App-Anwender ebenfalls auch ein Vorschlag zum möglichen E-Auto unterbreitet. Somit können Sie wirtschaftlich betrachten, ob ein Umstieg auf die E-Mobilität für Sie einen Kostenvorteil erbringt.

Erhältlich ist die mehrsprachige App für das Smartphone-Betriebssystem Android als Download unter elektromobilitaet.rub.de. Eine Version mit eingeschränktem Informationsgehalt ist kostenlos erhältlich, die Vollversion zum Preis von 1,50 Euro. Medienvertreter erhalten die Vollversion auf Anfrage 20 Tage lang zu Testzwecken gratis.

 „Die App soll Interessenten, aber auch Skeptikern, helfen auszuloten, ob ein Elektroauto oder ein Hybridfahrzeug für sie funktionieren würde“, sagt der Projektverantwortliche Philip Dost. „Außerdem können Leute damit herausfinden, ob ein E-Car-Sharing-Angebot in ihrer Umgebung für ihre Bedürfnisse ausreichend wäre.“

Die App zeichnet während der Fahrt GPS-Daten und Beschleunigung auf. Nutzer können selbst entscheiden, welche Strecken in die Analyse einfließen sollen, etwa nur der typische Weg zur Arbeit, aber nicht der Familienausflug am Wochenende, der möglicherweise mit einem anderen Auto erfolgt. Sie starten das Programm, wenn sie losfahren, und stoppen es, wenn sie angekommen sind. Die Anwender können auch angeben, an welchen Stellen auf der Strecke Ladesäulen verfügbar sind. Andere Anforderungen, etwa die zu befördernde Personenzahl oder den Platz im Kofferraum, können sie ebenfalls spezifizieren. Außerdem können die Nutzer eintragen, ob sie das Fahrzeug nur bei mildem oder auch bei kaltem Klima betreiben möchten.

Wer kein Android Smartphone besitzt, kann die Anwendung auch über die Webseite der Uni aufrufen. 


Direkt zum Download oder zur Internetseite der Ruhr Uni Bochum

Quelle und Bild: Ruhr Universität Bochum

Partner Anzeige

Rund ums auto