Strom Freitag 27. August 2021

McDonald´s Österreich stattet die Restaurants mit Schnellladestationen aus

Der Marktführer der Systemgastronomie McDonald´s stattet in Österreich in Zukunft alle Restaurants mit einer Schnellladesäule aus. Um das Vorhaben flächendeckend umzusetzen, holt sich McDonald´s den deutschen E-Mobilitätsdienstleister "Mer" mit ins Boot. Bis Ende 2023 sollen alle Restaurants, die einen eigenen Parkplatz haben, mit einer Schnellladestation mit bis zu 300 kW ausgestattet sein. Für die Zukunft plant McDonalds´s weiter, alle neuen Restaurants mit einer Photovoltaikanlage auszurüsten. 

Geplant ist die Standorte mit Ladestationen des Anbieters Alpitronic aus Südtirol auszurüsten. 

„Elektromobilität wird sich in den kommenden Jahren als Technologie im Verkehrssektor durchsetzen. Wir unterstützen diese Entwicklung mit unserer E-Mobilitätsstrategie. Für unsere Gäste bedeutet die Partnerschaft mit Mer eine noch breitere Verfügbarkeit unseres E-Tankstellen-Netzwerks mit besonders schnellen Ladezeiten und einfacher Bedienbarkeit: Kurz Pause machen, einen Burger oder Cappuccino genießen und gleichzeitig in rund 15 Minuten das E-Auto aufladen wird demnächst in allen Restaurants mit Parkplatz möglich sein“, so Michael Öhler, Director Operations bei McDonald’s Österreich. 

„Mit Mer werden die österreichischen McDonald’s Restaurants Teil eines europaweiten Ladenetzes, das durch die Verbindung von E-Mobilität mit dem Ausbau erneuerbarer Energien die Energie- und Mobilitätswende in Europa vorantreibt. Mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur und dem Anschluss an die smarten Stromnetze der Zukunft entwickeln wir Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit“, ergänzt Anton Achatz, Geschäftsführer der Mer Germany GmbH.

Quelle und Bild: Mc Donald´s Österreich

Partner Anzeige

Rund ums auto