Strom Montag 29. Mrz 2021

Mercedes stellt einen vollelektrischen Krankenwagen vor

Der Fahrzeugbauer Mercedes hat aktuell den ersten vollelektrischen Rettungswagen auf Basis des eSprinter vorgestellt. Die Firma Ambulanz Mobile GmbH & Co. KG aus Schönebeck in Sachsen-Anhalt hat zusammen mit Mercedes-Benz Vans dieses Fahrzeug entwickelt und aufgebaut. Der Aufbau und der Betrieb der medizinischen Geräte wird unabhängig von der Antriebsbatterie mit Strom versorgt. Somit sind die Funktionen der medizinischen Geräte autark. Die Reichweite wird mit 120 km angegeben. Die max. Geschwindigkeit Dees eSprinters liegt bei 120 km/h. Somit können auch Einsätze außerhalb der Städte unproblematisch erledigt werden.

„Wie unsere konventionell angetriebenen Fahrzeuge bieten auch die eVans von Mercedes-Benz eine gute Basis für branchenspezifische Lösungen. Ich freue mich, dass wir zusammen mit unserem Partner Ambulanz-Mobile erstmals einen batterieelektrisch angetriebenen Krankentransporter anbieten können, der den sicheren Transport von Personen jetzt auch lokal emissionsfrei durchführt und somit zur ökologischen Entlastung von Ballungsräumen beitragen kann“, betont Sven Dannenmann, Leiter des Branchen- und Aufbauhersteller-Zentrums Mercedes-Benz Vans.


Hans-Jürgen Schwarz, Geschäftsführer Ambulanz Mobile GmbH & Co. KG: „Wir sind sehr stolz, dass Mercedes-Benz Vans mit uns dieses Projekt gestartet hat. Es ist eine Herausforderung einen ersten vollelektrischen Krankenwagen zu bauen und unser spezieller Anteil ist die Versorgung und die Versorgungseinrichtung hinten autark vom Basisfahrzeug zu gestalten.“

Der eSprinter wurde im März an die eKTW in Bindow bei Königs Wusterhausen übergeben. 

Quelle und Bild: Daimler Media



Partner Anzeige

Rund ums auto