Strom Dienstag 3. August 2021

Next. e.GO Mobile​ baut neues Produktionswerk in Bulgarien

Der Fahrzeugbauer Next.e.GO Mobile baut in Lovetsch in Bulgarien eine neue Fabrik für bis zu 30.000 Fahrzeuge im Jahr. Der Start der Produktion soll im ersten Quartal 2024 erfolgen. Der Invest beträgt ca. 140 Millionen Euro. Die neue voll vernetzte Mikrofabrik  ist ein Ebenbild von der Fabrik in Aachen.

Für die Zukunft plant der Hersteller weitere Werke, die auf dem skalierbarem Mikrofabrik-Konzept (Industrie 4.0 Basis )gebaut sind, in Griechenland und in Mexiko zu errichten.

„Diese strategische Vereinbarung ist ein weiterer Meilenstein im internationalen Wachstum von Next.e.GO Mobile. Mit unserem Konzept einer Mikrofabrik und unserer Produktarchitektur wollen wir die globale urbane Mobilität transformieren. Unsere Technologie, unsere nachhaltige Produktionsweise und das gesamte Ökosystem, das wir schaffen, heben uns von der Masse ab. Wir leisten damit unseren ökologischen und ökonomischen Beitrag – auch über unsere Fabriken hinaus, in den Ländern und Gemeinden vor Ort“, sagte Ali Vezvaei, Verwaltungsratsvorsitzender der Next e.GO Mobile SE. „Wir freuen uns sehr, unsere Präsenz in Bulgarien zu erweitern – einem wettbewerbsfähigen Land mit gut entwickelten Tech- und Industrie-Clustern.“   

Das Elektroauto e.GO. Life Next wird aktuell in Deutschland wieder verkauft. Im Jahr 2022 plant der Hersteller die nächste Generation der Elektroautos vorzustellen.

Weitere Informationen zum Elektro-Auto von Next.e.GO

Quelle und Bild: Next.e.GO Mobile

Partner Anzeige

Rund ums auto