Strom Montag 8. Mrz 2021

Porsche erhöht die Beteiligung bei Rimac auf 24 %


Der Fahrzeugbauer Porsche aus Stuttgart hat seine Beteiligung bei der Rimac Automobili aus Kroatien von 15 % auf 24 % erhöht. Bei Rimac werden Hightech-Komponenten für die Elektromobilität entwickelt und produziert. Ebenfalls hat sich Rimac auf Hochleistungsantriebe und Batteriesysteme spezialisiert. Die Erhöhung der Beteiligung kosteten Porsche 70 Millionen Euro. 

„Rimac ist bei prototypischen Lösungen und Kleinserien hervorragend aufgestellt", sagt Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand für Finanzen und IT der Porsche AG. 

Wer ist Rimac Automobili aus Kroatien ?

„Mit Mate Rimac und seinem Team haben wir einen wichtigen Partner an unserer Seite, der uns insbesondere bei der Entwicklung von Komponenten unterstützt. Rimac ist auf dem besten Weg, ein Tier-1-Lieferant für Porsche und andere Hersteller im Hochtechnologie-Segment zu werden. Erste Aufträge zur Entwicklung von höchst innovativen Serien-Komponenten hat Porsche bereits an Rimac vergeben“, sagt Lutz Meschke. 

Von der künftig noch engeren Zusammenarbeit profitieren beide Seiten, betont er: „Mate Rimac inspiriert uns mit seinen innovativen Ideen. Umgekehrt profitiert er von unserem Know-how in Sachen Produktion und Methodenkompetenz in der Entwicklung.“ 

Herr Mate Rimac hat sein Unternehmen im Jahr 2009 im Alter von 21 Jahren gegründet. Der Standort von Rimac ist in  Sveta Nedelja in der Nähe von Zagreb. Aktuell sind fast 1.000 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt. Bei Rimac wird aktuell ein Sportwagen mit bis zu 2.000 PS und einer max. Geschwindigkeit von mehr als 400 km/h gefertigt. Somit passt Rimac in das Profil von Porsche und kann mit dem erworbenen "Know How" die Weiterentwicklung des Elektroantriebes bei Porsche voranbringen. 

„Porsche ist seit 2018 ein großer Unterstützer unserer Firma und es war immer ein Privileg, dass eine der bekanntesten Sportwagenmarken der Welt ein Teil von Rimac ist. Wir sind stolz darauf, gemeinsam an neuen aufregenden und elektrifizierten Produkten zu arbeiten. Da wir viele Autohersteller weltweit als Kunden haben, ist es sowohl für Rimac als auch für Porsche wichtig, dass wir ein völlig unabhängiges Unternehmen bleiben. Die Partnerschaft mit Porsche hilft dem Unternehmen, sich zu entwickeln und zu wachsen, was für alle unsere Kunden von Vorteil ist."

Quelle und Bild: Porsche



Partner Anzeige

Rund ums auto