Strom Mittwoch 14. Oktober 2020

Richtfest bei Dräxlmaier in Leipzig

Der Automobilzulieferer Dräxelmaier hat in Leipzig Richtfest gefeiert. Die neue Halle wird wahrscheinlich für die zukünftige Montage der Hochvolt-Batteriesysteme für den neuen Elektro SUV von Porsche sein.  Bei dem Richtfest waren viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft anwesend. 

Die Produktion soll im nächsten Jahr starten. 

 „DRÄXLMAIER setzt hier komplexe Automatisierungstechnik für höchste Produktqualität ein“, so Jan Reblin, COO der DRÄXLMAIER Group.  

„Ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Sachsen“ Für das Vertrauen in den Wirtschaftsstandort Sachsen bedankte sich Ministerpräsident Michael Kretschmer und betonte zugleich: „Die Investition der DRÄXLMAIER Group ist ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Sachsen und zu seinen hochqualifizierten Fachkräften. Das neue Werk für Hochvolt-Batterien schafft moderne Arbeitsplätze und stärkt die Automobilregion Leipzig. Die Entscheidung unterstreicht das Innovationspotential und die Vorreiterrolle des Freistaats bei der Elektromobilität.“

Nachhaltige Wachstumsimpulse für die Region Torsten Bonew, Erster Bürgermeister und Beigeordneter für Finanzen der Stadt Leipzig, hob besonders hervor: „Neben den in Leipzig ansässigen Automobilherstellern sorgen insbesondere innovative Zulieferer wie die DRÄXLMAIER Group für nachhaltige Wachstumsimpulse in der Region und tragen mit Investitionen in die E-Mobilität dazu bei, dass die Zukunftsfähigkeit der Region weiter gestärkt wird.“ 

Quelle und Bild:Dräxlmaier

Partner Anzeige

Rund ums auto