Strom Mittwoch 12. Mai 2021

Bei Mercedes in Sindelfingen startet die Produktion des EQS

Der Fahrzeugbauer Mercedes-Benz hat in Sindelfingen die Serienfertigung des EQS in der Factory 56 gestartet. In der neuen Factory 56 im Stammwerk von Mercedes werden neben den EQS-Fahrzeugen auch die Varianten der S-Klasse und des Maybach gefertigt. 

Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes‑Benz AG; verantwortlich für Daimler Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars COO: „Unsere neue vollelektrische Luxuslimousine EQS setzt mit 770 km Reichweite nach WLTP neue Maßstäbe. Gleichzeitig steht der EQS für Nachhaltigkeit über die gesamte Wertschöpfungskette: von der Entwicklung über den Einkauf, die Produktion und das Laden bis hin zum Recycling. So ist der EQS ein Meilenstein auf dem Weg zu unserer Ambition 2039, mit der Mercedes-Benz intensiv an einer CO2-neutralen Neuwagen-Flotte arbeitet.“

Jörg Burzer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz AG, verantwortlich für Produktion und Supply Chain Management: „Mit der Fertigung des EQS in der Factory 56 beginnt die Zukunft unseres globalen 
Mercedes-Benz Produktionsnetzwerks: Diese Zukunft ist CO2-neutral, nachhaltig, volldigitalisiert, vernetzt und hochflexibel. Der Anlauf des EQS markiert einen Höhepunkt unserer beispiellosen Elektro-Offensive in der Produktion. Im Jahr 2022 werden insgesamt acht Mercedes-EQ Elektrofahrzeuge an sieben Standorten auf drei Kontinenten produziert.“


Ergun Lümali, Betriebsratsvorsitzender des Standorts Sindelfingen: „Wir setzen mit dem EQS ein weiteres starkes Zeichen aus und für Sindelfingen. Vor vier Jahren haben wir mit der strategischen Weiterentwicklung des Zukunftsbilds 2020+ den Grundstein für die erste vollelektrische Luxuslimousine mit Stern gelegt und damit die Zukunft für unsere Beschäftigten und den Standort gestaltet. Die Begeisterung der Kunden für unsere exzellenten Produkte motiviert die Sindelfinger Belegschaft als Ergebnis ihrer guten Arbeit.“ 

Michael Bauer, Standortverantwortlicher und Leiter der Produktion im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen: „Mit dem EQS im Portfolio stellen wir die Zukunftsfähigkeit des Standorts Sindelfingen einmal mehr unter Beweis: Hier verbindet sich Tradition mit einem neuen Verständnis von Innovation und Nachhaltigkeit. Dank unserer hochkompetenten Mannschaft haben wir den Anlauf des EQS im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen erfolgreich gemeistert.“

Aktuell gibt es noch keine Informationen zu den Preise der beiden EQS Modelle. Diese werden mit der Verkaufsfreigabe im Juni bekannt gegeben.

Quelle und Bild: Daimler Media

Partner Anzeige

Rund ums auto