Die Rodung auf dem zukünftigen Tesla Gelände in Grünheide wurde gestoppt


geschrieben von: Mark Eidam am: Montag 17. Februar 2020

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg hat die Rodung der Waldflächen auf dem zukünftigen Werksgelände von Tesla in Grünheide gestoppt. Die Grünen Liga Brandenburg hatte diesen Antrag eingereicht und auch recht erhalten. Nun soll diese Woche noch entschieden werden, ob die Rodung fortgesetzt werden darf. Der Wald darf nur bis zum 01.03. gefällt werden, da ansonsten die Vegetatiospause zum tragen kommt. Wir sind gespannt, wie das Gericht diese Woche entscheiden wird. Die Arbeitsplätze wären sehr wichtig für diese Region, aber auch die bestehenden Gesetze sind einzuhalten. Wir berichten.

Quelle und Bild: Teslmag