Strom Dienstag 21. September 2021

Im Murgtal startet der Regelbetrieb für Oberleitungs-LKW

Am 21.09.2021 wurde im Murgtal durch Minister Hermann der Beginn der Regelfahrten der schadstoffarmen Oberleitungs-Lastwagen freigegeben. 

Minister Hermann freut sich über den Beginn der Realfahrten: „Nun können endlich die Transporte, die bisher noch von Diesel-Lkw durchgeführt wurden, durch die leiseren und schadstoffärmeren Oberleitungs-Hybrid(OH)-Lkw übernommen werden. Das kommt vor allem den Bürgerinnen und Bürgern des Murgtals unmittelbar zugute.“

Auf der Murgtalstrecke werden durch zwei Speditionen jährlich bis zu 500.000 Tonnen Papier zwischen Gernsbach-Obertsrot und dem Logistikzentrum Kuppenheim transportiert. 

Zum Start stehen zwei LKW von Scania zur Verfügung. Drei weitere LKW werden im Oktober ausgeliefert. Die Fahrzeuge werden von der TRAPICO GmbH angeschafft und an die Spedition nach Bedarf vermietet. So stehen die Fahrzeuge den Spedition flexibel zur Verfügung und können optimal auf der Strecke eingesetzt werden.

Der Verkehrsminister dankte in diesem Zusammenhang der TRAPICO und den Speditionen für deren Engagement: „Wir erreichen so eine maximale Auslastung der Versuchsfahrzeuge und unterstreichen damit einmal mehr unser Ziel, die Oberleitungstechnologie für den Straßengüterverkehr im Rahmen des Feldversuchs ergebnisoffen auf Herz und Nieren zu testen. Ich freue mich daher sehr, dass nach vier Jahren der Vorbereitung nun endlich der 24/7-Regelbetrieb startet.“ 

Diese Technik macht nur auf bestimmten Strecken Sinn. Daher gehen wir davon aus, dass diese Antriebstechnik in Zukunft nur sehr beschränkt verfügbar sein wird. 

Ebenfalls wurden die Feuerwehr, die Rettungsdienste, das Werkstattpersonal und die Fahrer auf die neue Technik hin aufwändig geschult. 

Quelle: Baden-Württemberg

Bild: © picture alliance/dpa-Zentralbild/dpa | Bernd Settnik

Partner Anzeige

Rund ums auto