Strom Freitag 30. Oktober 2020

Mercedes Benz liefert drei eCitaro als Gelenkbusse nach Zürich

Der kürzlich erst vorgestellte eCitaro G ( Gelenkbus) fährt aktuell für das Verkehrsunternehmen EUROBUS welti-furrer AG in Zürich. Bei Eurobus werden im Stadtbereich von Zürich die ersten vollelektrisch angetriebenen Gelenkbusse von Mercedes-Benz  im Linienbetrieb einsetzt. 

Die drei 18,13 m langen Gelenkbusse können entweder im Depot geladen werden oder mittels eines Pantographen auf dem Dach ist auch unterwegs eine Zwischenbeladung mit bis zu 300 kW Ladeleistung  möglich. Der "Grüne" Strom wird durch Wasserkraft erzeugt. 

Patrick Nussbaumer, Geschäftsführer der EUROBUS welti-furrer AG, ist von den E-Stadtbussen auf der Strecke durch die Zürcher City überzeugt: „Die neuen Elektrobusse zeichnen sich neben ihrer Umwelt­freundlichkeit vor allem durch die ruhige Fahrweise, den komfortablen Niederflureinstieg sowie das ansprechende Innen- und Außendesign aus. Die ETH setzt damit ein klares Zeichen und stärkt ihre Position als zukunftsorientiertes Bildungsinstitut.“ 

Armin Krieg, Leiter Vertrieb Linienbusse der EvoBus (Schweiz) AG: „Es freut uns wirklich sehr, dass wir mit der Einführung des eCitaro G unseren angekündigten Fahrplan der E-Mobilität in Stadtbussen konsequent fortführen und die Innovations- und Technologieführerschaft von Daimler Buses ausgerechnet im Epizentrum der technisch-naturwissenschaftlichen Forschung und Lehre unterstreichen dürfen.“ 

Der Gelenkbus bietet für bis zu 131 Fahrgäste einen Platz; 38 Sitzplätze und 93 Stehplätze zzgl. zwei Plätze für Rollstühle.

Welcher Hersteller liefert noch Elektrobusse ? Klicken und Informieren


Quelle und Bild: Daimler Media

Partner Anzeige

Rund ums auto