Strom Mittwoch 7. April 2021

Mercedes sichert sich Modellbezeichnungen für die elektrische G-Klasse

Der Fahrzeugbauer Mercedes hat sich bei dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) zwei Modellbezeichnungen für die elektrische G-Klasse gesichert. Der Daimler Chef, Herr Herr Källenius hat bereits im Jahr 2019 davon gesprochen, einen G mit Elektroantrieb auf den Markt zu bringen. Wir gehen davon aus, das der EQG nicht vor dem Jahr 2023 oder 2024 zu den Händlern kommt. Die aktuelle Lieferzeit für einen G mit Verbrennungsmotor beläuft sich auf fast 2 Jahre.

- EQG 560

- EQG 580

Wahrscheinlich wird für den EQG die aktuelle Fahrzeug-Plattform benutzt. Heute wurden erste Details zum EQS bekanntgegeben. Beim EQS gibt es auch eine EQS 580 mit einer Leistung von 385 kW. Daher gehen wir beim EQG auch von der ähnlichen Leistung des E-Motors aus. Die Reichweite liegt bei EQS bei 770 km( WLTP). Der G wird sicher nicht diese Reichweite aufweisen können. Aber für 350 km bis 400 km Reichweite müsste dies auch ausreichend sein.

Direkt zu den heute schon lieferbaren Elektrofahrzeugen

Direkt zum EUIPO

Quellen: Daimler Media, EUIPO

Bild: ABMS UG

Partner Anzeige

Rund ums auto