Strom Freitag 16. Juli 2021

Mercedes stellt die Weichen für die Zukunft des LKW Werks in Wörth

Der Fahrzeugbauer Daimler Truck plant für das LKW Werk in Wörth am Rhein eine zukunftssichere, nachhaltige und flexible LKW-Produktion. In Zukunft will Daimler Truck  Lastwagen mit einem batterieelektrischen-Antrieb und einem Brennstoffzellen-Antrieb serienmäßig produzieren. 

Somit geht Daimler Truck konsequent den Schritt in den CO2 neutralen Transport.

- ab Herbst 2021 läuft der eActros in Serie vom Band


- ab 2022 wird der eEconic in Serie produziert 


- ab 2024 wird der eActros LongHaul für den Fernverkehr in Serie produziert 

- ab 2027 werden die ersten Serien-LKW mit Wasserstoff und Brennstoffzelle ausgeliefert

„Wir legen heute die wegweisende Grundlage für die Zukunft der Lkw-Produktion von Mercedes-Benz. Der Technologiewandel unserer Branche hin zu lokal emissionsfreien Lkw bedeutet auch für unsere Standorte und die Fertigung einen immensen Umbruch. Mit dem neuen Zielbild für das Werk Wörth sichern wir die Wettbewerbsfähigkeit und damit die langfristige Zukunft des Standorts: Wir möchten zukünftig die Serienproduktion unserer elektrischen Lkw hier stark ausweiten und schaffen bereits jetzt die Voraussetzungen dafür,“ sagt Sven Gräble, Leiter Mercedes-Benz Trucks Operations, verantwortlich für das weltweite Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Lkw.

Thomas Zwick, Betriebsratsvorsitzender Mercedes-Benz Werk Wörth: „Nach intensiven Verhandlungen mit der Unternehmensleitung haben wir ein starkes und tragfähiges Zukunftsbild für unser Werk vereinbart. Damit ist es uns gelungen, Beschäftigung zu sichern und bestehende Tarifverträge einzuhalten. Ich bin stolz darauf, dass der Betriebsrat die Zusage für die Produktion der neuen Modelle in Wörth bekommen hat. Damit haben wir die Zukunft des Standorts langfristig gesichert und können die Transformation gemeinsam mit den Beschäftigten selbstbewusst mitgestalten. Die neuen Produkte bieten dabei viele berufliche Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten.“

Selbstverständlich wird auch der Standort in Wörth in Zukunft CO2 neutral betrieben. Ab 2022 wird mit dem Grünstromkonzept von Daimler eine CO2 neutrale Produktion ermöglicht.

Über das Mercedes-Benz Werk Wörth 

"Das größte Lkw-Montagewerk von Mercedes-Benz Trucks in Wörth am Rhein wurde 1963 gegründet und produziert die Mercedes-Benz Lkw Arocs, Atego – und seit bereits mehr als 20 Jahren den weltweit erfolgreichsten Schwer-Lkw Actros. Auch die Mercedes-Benz Special Trucks Econic, Unimog und Zetros werden hier gebaut. Bis zu 470 genau nach Kundenwunsch gefertigte Lkw können das Werk Wörth pro Tag verlassen. Kunden in über 150 Ländern schätzen die „Quality made in Wörth“. Der Standort am Rhein ist das Kompetenzzentrum für Mercedes-Benz Lkw im weltweiten Produktionsverbund. Darüber hinaus verfügt das Mercedes-Benz Werk Wörth über 50 Jahre Erfahrung in der CKD-Produktion (Completely Knocked Down) und liefert Fahrzeug-Bausätze in zahlreiche Übersee-Märkte zur Endmontage vor Ort – bis heute bereits mehr als 750.000 Kits. Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Mercedes-Benz Werk Wörth zweitgrößter Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz."

Quelle und Bild: Daimler-Media

Partner Anzeige

Rund ums auto