Strom Mittwoch 4. August 2021

Neuer vollelektrischer 7,5 to LKW von BPW und Paul Nutzfahrzeuge

Die Firmen BPW Bergische Achsen KG und die Paul Nutzfahrzeuge GmbH bringen noch in diesem Jahr einen neuen vollelektrischen LKW in der 7,5 to Klasse auf den Markt. 

Aktuell hat die EU zugestimmt, dass bis zu 80 % der Mehrkosten eines Elektro-LKW förderfähig sind. Dies wird auch in dem Segment von Elektro-Nutzfahrzeuge ein Zulassungszuwachs mit sich bringen. Somit kommt der neue E-LKW zu richtigen Zeit auf den Markt. 

Dieser neue Elektro-LKW soll neue Maßstäbe im Bereich von Reichweite und Nutzlast setzten. Als Basis dienst die eTransport Achse von BPW, welche einige Vorteile mit sich bringt. Sie ist um einiges leichter, als bei einem vergleichbaren Diesel-LKW. Die Nutzlast wird mit 3 Tonnen angegeben und dies mit einem Kofferaufbau und einer Ladebordwand. 

- zwei Batteriepakete mit 84 kWh oder 126 kWh stehen zu verfügung

- Reichweite von bis zu 200 km

Die neuen 7,5 Tonnen werden unter einer eigenständigen Marke vorgestellt und später vertrieben. Ab Mitte 2022 kann dieser neue E-LKW in ganz Europa gekauft werden,

Markus Schell, persönlich haftender geschäftsführender Gesellschafter der BPW Bergischen Achsen KG, kommentiert: „Bis zu 80 Prozent Mehrpreisförderung ist ein starkes Signal an die Transportindustrie – auf diese Weise macht sich die Anschaffung eines E-Lkw sehr schnell bezahlt und bringt dauerhaft mehr Effizienz als ein Dieselfahrzeug. Für den Industriestandort Deutschland ist dies ein weiterer Schritt in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Der Lkw ist lokal emissionsfrei und keine Umbaulösung, sondern ein serienreifes Neufahrzeug." 

Quelle und Bild: BPW

Partner Anzeige

Rund ums auto