Strom Donnerstag 5. August 2021

Neues Förderprogramm für elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge steht bereit

Aktuell wurde ein neues Förderprogramm des BMVI aufgelegt. Mit diesem Förderprogramm sollen die Emissionen von Nutzfahrzeugen gesenkt werden.

Auszug aus dem Förderprogramm  „Richtlinie über die Förderung von leichten und schweren Nutzfahrzeugen mit alternativen, klimaschonenden Antrieben und dazugehöriger Tank- und Ladeinfrastruktur für elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge (reine Batterieelektrofahrzeuge, von außen aufladbare Hybridelektrofahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge)“ (Richtlinie KsNI) .

Zuschüsse gibt es wie folgt:

• zur Förderung der Anschaffung von leichten und schweren Nutzfahrzeugen mit alternativen, klimaschonenden Antrieben (KsN), 
• zur Förderung der Errichtung und Erweiterung der dazugehörigen Tank- und Ladeinfrastruktur (KsI),
• zur Erstellung von Machbarkeitsstudien für die Einsatzmöglichkeiten von Nutzfahrzeugen sowie von Studien und Analysen für die Nutzung neuer und bestehender Logistikstandorte für Nutzfahrzeuge bzw. zur Errichtung und Erweiterung entsprechender Infrastruktur (MBS).

Die BAG ist hier die entscheidende Behörde für die Zuwendungen. Die Anträge können wahrscheinlich ab dem 16.08.2021 ausschließlich über das eService-Portal gestellt werden. 

Bundesminister Andreas Scheuer:

Durchbruch für den Nutzfahrzeug-Bereich. Mit der neuen Förderung setzen wir einen riesen Anreiz für Transportunternehmen, auf klimafreundliche Nutzfahrzeuge umzusteigen. Denn wir fördern nicht nur den Erwerb, sondern auch die dafür nötige Tank- und Ladeinfrastruktur. Wir werden mehr Güter auf die Schiene verlagern. Tatsache ist aber auch, dass die Straße weiterhin einen großen Anteil am Gütertransport haben wird. Darum muss er schnell sauberer werden. Die Nachfrage nach sauberen Fahrzeugen ist entsprechend hoch und die Verfügbarkeit nimmt zu. Mein Appell an die Branche: "Nutzen Sie diese Chance!"



Die konkreten Regelungen entnehmen Sie bitte der Richtlinie KsNI und dem aktuellen Förderaufruf. 

Quelle:BMVI

Bild:Pixabay

Partner Anzeige

Rund ums auto