Strom Dienstag 18. August 2020

Tesla nimmt riesige Druckguss Maschinen in Betrieb

Der Fahrzeugbauer Tesla hat in China eine riesige neue Druckguss-Maschine in Betrieb genommen. Diese revolutionäre Produktionsmethode ersetzt in Zukunft eine Vielzahl von einzelnen Bauteilen der Karosserie. Beim neuen Model Y wird der hintere Fahrzeug-Rahmen nur noch aus zwei Teilen bestehen, welcher durch ein Verbindungsstück verbunden ist. Somit entfallen viele einzelne Bauteile. Bis zum Jahresende soll der hintere Rahmen des Model Y aus nur noch einem Guß bestehen.  Der italienische Maschinenbauer Idra liefert diese riesigen Maschinen an Tesla. Auch im USA Tesla-Werk in Fremont ist inzwischen solch eine Gießmaschine aus Italien angekommen und wird demnächst in Betrieb gehen. Bei diesen beiden Maschinen handelt es sich um die weltweit größten Druckguss-Maschinen. Nach unseren Informationen soll auch im neuen Tesla-Werk in Grünheide eine Revolution in der Produktion an den Start gehen. Vor einem Jahr hatte Tesla ein neues Patent eingetragen und bekannt gegeben: Der gesamte Fahrzeug-Rahmen soll mittels einer Druckguss-Maschine entstehen.  Diese neuen Produktionsmethoden sind einmalig in der Fahrzeugproduktion. Hier geht Tesla wieder neue Wege.

Quelle und Bild: Teslamag



Partner Anzeige

Rund ums auto