Strom Montag 7. Oktober 2019

TRATON (MAN, SCANIA und VWCO )investiert kräftig in Elektromobilität

Die TRATON Group beinhaltet die drei Nutzfahrzeugbauer im Volkswagen Konzern und steuert deren zukünftige Ausrichtung. Die Firmen MAN, Scania und Volkswagen Caminhões e Ônibus (VWCO) sollen nach den Vorgaben und Zielen  von Andreas Renschler ( CEO von TRATON ) die führende Marke von Elektro-LKW und Elektro-Bussen werden. Bis zum Jahr 2025 sollen über eine Milliarde Euro in die Entwicklung von alternativen Antriebstechniken gesteckt werden. Ganz klar ist für Renschler, dass die Ladeinfrastruktur noch erheblich ausgebaut werden muss, um die E-Mobilität voran zu bringen. Der Vorteil des Zusammenschlusses der drei Marken ist ganz klar vorhanden. Die Entwicklungskosten werden auf alle drei Marken entsprechend verteilt. Ein gemeinsam entwickelter elektrischer Antriebsstrang wird in die Busse von MAN und Scania verbaut.Die Marken in der TRATON GROUP sind klar positioniert: Scania arbeitet als Innovationsführer an vielen verschiedenen nicht-fossilen Lösungen mit dem Anspruch, den Transport nachhaltiger zu machen. MAN verfolgt als breit aufgestellter Partner eine weiter gefasste Strategie, die vom leichten Nutzfahrzeug bis zum schweren Lkw reicht. VWCO bietet mit einem bestmöglichen Preis-Leistungs-Verhältnis kostengünstige Lösungen insbesondere für Märkte wie Lateinamerika und Afrika. Aktuell hat VWCO eine der größten Bestellungen für Elektro-Lastwagen in Brasilien erhalten. 1600 E-LKW sollen an die Brauerei Amber ab 2020 ausgeliefert werden. Scania stellt ab Ende 2019 in Stockholm einen Bus mit Elektroantrieb vor, der die Fahrgäste sauber und autonom befördern soll. Ebenfalls testet Scania mit einem der größten Lebensmittelhändler in Norwegen den Einsatz eines LKW mit Wasserstoffantrieb und Brennstoffzelle. Bei MAN sind bereits etliche E-Lastwagen im Testbetrieb bei Kunden. Alle drei Lastwagenhersteller sind auch dabei Biokraftstoffe, Ethanol und Gasantriebe weiter zu entwickeln. Wir sind überzeugt, dass sich in Zukunft nicht nur der reine Elektroantrieb durchsetzen wird. Sicher wird auch das Thema Wasserstoff in Verbindung mit der Brennstoffzelle ein Rolle im Fernverkehr spielen. Aber der Markt wird dies regulieren.

Quelle und Bild: TRATON



Partner Anzeige

Rund ums auto