Strom Freitag 15. Mai 2020

TROPOS Motor Europe liefert erstes Fahrzeug aus

Der Fahrzeugbauer Tropos Motors Europe hat aktuell den ersten elektrischen Transporter ausgeliefert. In Herne werden seit Ende März die ersten Fahrzeuge im neuen Werk gebaut. Die Übergabe des Tropos ABLE an die Firma IFÜREL, die ebenfalls in Herne beheimatet ist, verzögerte sich bedingt durch die Corona-Krise um einige Wochen. Das Familienunternehmen IFÜREL bietet Industrieservices im Bereich der Elektro-, MSR- sowie Automatisierungs- und Prozessleittechnik an. Jährlich legen die Mitarbeiter rund 7,5 Millionen Kilometer zurück, darunter Fahrten auf Baustellen, Werksgeländen oder Chemieparks. Gerade für die Werksverkehre, für die meist eine Höchstgeschwindigkeit um 25 km/h gilt und die selten eine Tagesstrecke über 30 Kilometer erreichen, eignen sich die kompakten Tropos ABLE Elektrotransporter besonders. Nach einer Testphase des neuen Elektro-Transportes plant das Unternehmen IFÜRELK noch weitere E-Fahrzeuge im Fuhrpark zu integrieren. Die Tropos ABLE Modelle verfügen über Reichweiten von bis zu 260 km und sind sowohl mit AGM-Batterie als auch mit Lithium-Ionen-Technologie lieferbar. Bei einer Breite von 1,40 Meter und einer Länge von 3,70 Metern kann das Fahrzeug sowohl auf der Straße als auch in geschlossenen Räumen eingesetzt werden. Der Tropos ABLE verfügt über eine Nutzlast von insgesamt 565 Kilogramm. Die Aufbauten lassen sich in kürzester Zeit wechseln. Wir sind gespannt, wie sich die Verkaufszahlen entwicklen werden. Der Markt für diese Fahrzeuge ist  vorhanden.

Wer liefert noch Transporter mit Elektroantrieb ?

Quelle und Bild: per Mail Tropos Motors

Partner Anzeige

Rund ums auto