Strom Montag 19. Oktober 2020

Volvo liefert erste Elektro-Lastwagen für die Erprobung bei Kunden

Der Lastwagenbauer Volvo Trucks hat aktuell zwei speziell für die Bauindustrie abstimmte Elektro-Trucks zur Erprobung an das skandinavische Unternehmen Swerock ausgeliefert. Volvo hat bereits einige Elektro-Trucks im Stadtverkehr und im Bereich der Abfallwirtschaft auf den Markt gebracht. Auf dem Bau herrschen jedoch andere Bedingungen. Volvo hat für den Kunden ein Betonmischer und ein Abrollkipper aufgebaut. 

„Lkw für die Bauwirtschaft benötigen in der Regel mehr Leistung und müssen robuster sein als die Fahrzeuge vieler anderer Branchen, was natürlich auch für Elektrofahrzeuge gilt“, so Jonas Odermalm, VP der Elektromobilitätssparte von Volvo Trucks. „Unsere kommerziellen Lösungen müssen der Forderung nach hoher Produktivität und Mobilität entsprechen und gleichzeitig die Vorteile der Emissions- und Lärmreduzierung liefern, die mit einem vollelektrischen Antrieb einhergehen. Praxistests und die Zusammenarbeit mit Kunden sind wichtige Faktoren für den Entwicklungsprozess.“

„Solche Tests helfen uns, die betrieblichen Abläufe der Kunden besser zu verstehen und herauszufinden, welche Auswirkungen die Elektrifizierung in Sachen Fahrzyklen, Ladekapazität, Betriebszeit, Reichweite etc. im Tagesgeschäft hätten. Hinzu kommen die Vorteile eines leiseren und saubereren Transportwesens“, so Ebba Bergbom Wallin, Business Manager für Elektromobilität bei Volvo Trucks.

Mit solchen Testphasen, die den realen Betrieb auf der Baustelle wiederspiegeln, lässt sich für die Zukunft leichter absehen, welche Anforderungen an den Elektro-Antrieb auf der Baustelle gestellt werden. Leider gibt es aktuell weder informationen über die Reichweiten der beiden E-Trucks noch über die größe der Batterie und die Leistung des Lademanagements. 


Quelle und Bild: Volvo-Trucks





Partner Anzeige

Rund ums auto