Strom Freitag 7. August 2020

VW startet mit einer Roadshow in Deutschland die Händelschulungen für den ID.3

In der Autostadt in Wolfsburg wurden aktuell 100 neue Volkswagen ID.3 an VW-Mitarbeiter im Außendienst zu Trainings-Zwecken übergeben. Die Trainer werden in den nächsten Wochen ca. 865 VW-Händler besuchen und die Mitarbeiter des Autohauses speziell auf den ID.3 schulen. Im Rahmen der ID.3 Roadshow werden die Mitarbeiter der Händler direkt vor Ort auf die neue Elektrotechnik des ID.3 unterwiesen. Dabei stehen beim Training der Mitarbeiter folgende Schwerpunkte an: alle Möglichkeiten der Software im Fahrzeug werden aufgezeigt, die innovativen Bedienelemente des ID.3 werden durchgesprochen, der Ladeservice We Charge und die Dienstleistungen von We Connect werden demonstriert und besprochen. Am Ende sollte jeder Verkäufer dem Kunden in Zukunft Rede und Antwort stehen können und alle Kernbereiche der neuen Fahrzeugtechnik beherrschen . Jeder Mitarbeiter kann selbstverständlich auch selbst eine Probefahrt mit dem ID. 3 durchführen. Selbst am Lenkrad zu sitzen und die Kraft der "Elektro-Motoren" live zu erleben. Dies soll die Begeisterung der Verkäufer für diese neue Antriebstechnologie von VW wecken.  

„Normalerweise hätten wir ein großes, zentrales Training für alle Händler organisiert. Doch das war aufgrund von Corona natürlich nicht möglich“, sagt Jürgen Stackmann, Vertriebsvorstand der Marke Volkswagen. „Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen, und so hat das Team dieses Event kurzum zu einem Mix aus digitaler Schulung und Roadshow umgebaut. So ist der ID.3 auch gleich in seinem Element: in Action auf der Straße.“

„Dieses Konzept bietet große Vorteile für den Handel: Es fallen in den Betrieben keine Abwesenheitszeiten der Mitarbeiter für die Dauer der Schulung an, stattdessen gibt es intensives Training in Kleinstgruppen direkt vor Ort,“ erläutert Holger B. Santel, Leiter Vertrieb und Marketing der Marke Volkswagen Pkw in Deutschland. „Wir sind uns sicher, dass wir die Begeisterung für den ID.3 so auf jeden unserer Handelspartner und diese auf unsere Kunden übertragen werden“.

Diese Roadshow wird bis Anfang September in den Autohäusern abgehalten. Pro Schulung sind max. 4 Personen geplant, die unter der Einhaltung der Corona-Vorschriften abgehalten werden. Insgesamt werden bis zu 6.000 Mitarbeiter in den deutschen VW-Autohäusern geschult. 

Ab September 2020 werden die ersten neuen Volkswagen ID. 3 an Kunden ausgeliefert. 


Quelle und Bild:Volkswagen Newsroom

Partner Anzeige

Rund ums auto