Strom Dienstag 26. Oktober 2021

EnBW eröffnet zwei neue Schnellladeparks in Sachsen

Der Energiedienstleister EnBW hat aktuell zwei weitere Schnellladeparks in Sachsen eröffnet. Die Ladeparks sind an der A4 bei Meerane und an der A72 bei Zwickau. Somit wird das EnBW HyperNetz auch im Osten in Deutschland erweitert.  An beiden Schnellladepunkten werden überdachte Schnellladesäulen aufgebaut. Das Dach ist selbstverständlich mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet und liefert teilweise den Strom für die E-Autos direkt "von oben". 

- der eine Ladepark ist an der Ausfahrt 11 – Zwickau Ost‘ beim dortigen Autohof

- der andere Ladepark ist im Gewerbegebiet von Meerane in der Nähe der A4, Ausfahrt 62 – Meerane. 

An beiden Ladepunkten gibt die Möglichkeit sich mit Verpflegung zu versorgen. Die vollständige Inbetriebnahme erfolgt noch im Jahr 2021.

- HPC Ladepunkte mit bis zu 300 kW an beiden Standorten verfügbar.

- 100 % Ökostrom 

- in Zwickau sind 12 HPC-Ladepunkte vorgesehen

- in Meerane sind 8 HPC-Ladepunkte vorgesehen, ein weiterer Ausbau auf bis zu 20 HPC Ladesäulen ist möglich


„Die neuen Ladeparks werden unser Schnellladenetz entlang zwei der wichtigsten Fernverkehrsrouten in Sachsen und Thüringen verdichten,“ freut sich Timo Sillober, der bei der EnBW als Chief Sales and Operations Officer unter anderem den Bereich Elektromobilität verantwortet: „Wer zum Beispiel von Dresden nach Nürnberg oder Erfurt elektrisch unterwegs ist, findet auf beiden Routen einen Schnellladepark. Mit genau solchen Standorten machen wir die E-Mobilität auch auf der Fernstrecke alltagstauglich.“ 

Quelle und Bild: EnBW, Fotograf: Endre Dulic

Partner Anzeige

Rund ums auto