Strom Montag 12. April 2021

In Berlin sind die meisten öffentlichen Ladepunkte in Deutschland

In der Bundeshauptstadt sind aktuell die meisten öffentlichen Ladepunkte vorhanden. Aktuell stehen 1.694 Ladepunkte den Fahrern von Elektroautos zur Verfügung. München liegt mit 1.310 Ladepunkten auf dem zweiten Platz. Platz drei geht an Hamburg mit 1.226 Ladepunkten. Der deutschlandweite Trend geht weiterhin spürbar nach oben. Innerhalb von einem Jahr ist die Anzahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte von ca. 24.000 (Dezember 2019 ) auf aktuell über 40.000 gestiegen. 

"Der Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur nimmt weiter Fahrt auf. Parallel dazu geht der Ausbau der privaten Ladepunkte dank des KfW-Förderprogramms für Wallboxen gerade durch die Decke. Damit bauen wir eine Ladeinfrastruktur auf, die sich am Bedarf der E-Mobilisten orientiert, denn mehr als 80 Prozent aller Ladevorgänge finden zu Hause oder am Arbeitsplatz statt“, betont Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung.

Diese Entwicklung muss so sein! Nur mit einer entsprechenden Anzahl von öffentlich zugänglichen Ladestationen wird die Elektromobilität langfristig erfolg haben. Die Anzahl der Ladepunkte müssen stets weiter wachsen. Somit ist dieser Anstieg nichts besonderes, sondern nur die normale Entwicklung im Zuge der Umstellung von Verbrennungsmotoren auf Elektromotoren. 

Direkt zum Ladesäulenregister 

Quelle: BDEW

Bild: EKFZ



Partner Anzeige

Rund ums auto