Strom Montag 22. Mai 2023

Nachhaltige Energie über Solar-Carports generieren

Alternative Energiequellen sind gefragt wie nie und vor allem in Anbetracht der derzeitigen Klimakrise immer wichtiger. Vor allem Solarenergie ist ein Thema, dass immer mehr im Kommen ist. Viele Hausbesitzer haben ihr Dach bereits mit Solarzellen ausgerüstet und der Trend scheint nicht abzunehmen. Mittlerweile gibt es aber auch viele alternative Möglichkeiten, um Solarenergie zu erzeugen. Eine davon ist das Solar Carport. 

Was man unter einem Solar Carport versteht, wie hoch die Kosten für ein solches Carport ausfallen und wo die Vor- und Nachteile liegen, haben wir für Sie in diesem Beitrag zusammengefasst!

Was ist ein Solar Carport? 

Ein Carport ist eine Abstellmöglichkeit für Fahrzeuge oder andere Gegenstände und stellt eine Alternative zur Garage dar. Im Gegensatz zur Garage ist ein Carport meist nur an zwei Seiten offen, so dass das Fahrzeug vor Witterungseinflüssen geschützt ist, aber trotzdem eine ausreichende Luftzirkulation gewährleistet ist.

Ein Carport, der mit Solarzellen ausgestattet ist, wird als Solar-Carport bezeichnet. Der Solar-Carport verbindet die praktischen Vorteile eines herkömmlichen Carports mit der Energiegewinnung einer Photovoltaikanlage. Durch die Installation von Solarzellen auf dem Dach des Carports wird Sonnenenergie in elektrische Energie umgewandelt und kann entweder direkt genutzt oder in einem Energiespeicher gespeichert werden.

 

Für viele Hausbesitzer ist es aufgrund von Platzmangel oder Verschattung nicht möglich, eine Photovoltaikanlage auf dem Dach zu installieren. In diesem Fall bieten Solar Carports eine gute Ergänzung oder Alternative zur Dachmontage von Solarmodulen. Mit einem Solar-Carport können Hausbesitzer nicht nur ihre Fahrzeuge schützen, sondern auch umweltfreundliche Energie erzeugen und nutzen.




Die Kosten eines Solar Carports

Wenn man über die Anschaffung eines Solar-Carports nachdenkt, spielt natürlich der Preis eine wichtige Rolle. Die Kosten für einen Carport sind ohnehin schon nicht billig, hinzu kommen die Kosten für die Solaranlage. Als grobe Schätzung kann man davon ausgehen, dass ein Carport zwischen 5.000 und 15.000 € kostet und eine passende Solaranlage etwa 2.000 € pro kWp. Ein Solarcarport kostet in der Regel zwischen 15.000 und 25.000 €. Hinzu kommen gegebenenfalls die Kosten für eine Wallbox, wenn man sein Elektroauto aufladen möchte.

Der erzeugte Strom kann entweder selbst genutzt oder gegen eine Einspeisevergütung in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Durch die eingesparten Stromkosten amortisiert sich der Solar Carport innerhalb weniger Jahre von selbst.

Ein Solar-Carport ist also eine Investition in die Zukunft und in die Umwelt, die sich langfristig auszahlt. Man kann nicht nur seine Fahrzeuge schützen und gleichzeitig umweltfreundliche Energie erzeugen, sondern auch langfristig Kosten sparen und einen Beitrag zur Energiewende leisten.

Die Vor- und Nachteile

Welche Vorteile und welche Nachteile eine Anschaffung eines Solar Carports für Sie mit sich bringt, haben wir im Überblick für Sie zusammengefasst.


- unabhängigkeit vom Stromlieferanten

- das Carport finanziert sich selbst

- für fast jeden geeignet

- Elektroauto aufladen

- Solar Carports sind nicht zu 100 % vor den Witterungsbedingungen geschützt, wie auch normale Carports. Daher sind sie nicht vor Vandalismus oder anderen Schäden geschützt. 

- die Anschaffungskosten für ein Solar Carport sind höher als für ein herkömmliches Carport.

Der größte Vorteil eines Solar-Carports ist die Möglichkeit, seinen eigenen umweltfreundlichen Solarstrom zu erzeugen und damit unabhängiger von Energieversorgern zu werden. Dies ist besonders wichtig, da der Strompreis in den letzten Jahren jährlich um ca. 6 % gestiegen ist.

 Das Carport sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch finanziell lohnenswert. Im Laufe der Zeit finanziert sich das Solar Carport von selbst durch den kostenlosen Strom.

 Im Gegensatz zu einer Photovoltaikanlage auf dem Dach ist der Solar-Carport wesentlich flexibler und für viele Menschen geeignet. Man macht sich unabhängig von den baulichen Gegebenheiten des Hauses. Carports sind zudem einfach zu montieren und können bei Bedarf später mit Solarzellen nachgerüstet werden.

 Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, mit dem Solar-Carport ein Elektroauto mit umweltfreundlichem Strom aufzuladen. Das spart Geld und schont die Umwelt.

Bei den ganzen Vorteilen sollte man jedoch auch die Nachteile nicht vergessen. 

Fazit

Ein Solar-Carport ist eine interessante Alternative zum herkömmlichen Carport und eine gute Möglichkeit für Personen, die aus verschiedenen Gründen keine Solaranlage auf dem Dach installieren können, eigenen Solarstrom zu erzeugen.

Wirtschaftlich lohnt sich ein Solar-Carport für die meisten Menschen langfristig. Bei steigenden Strompreisen amortisiert sich die Investition noch schneller und man kann sich langfristig unabhängiger von Energieversorgern machen.


Lassen Sie sich jetzt noch das passende Elektro-Auto unverbindlich anbieten.

 

LeasingMarkt.de

Quelle und Bild per Mail: Glasvordach.de

Partner Anzeige

Unser Partner

smarter fahren

Wallbox mit Installationsservice: Jetzt beraten lassen.

✔️ Kostenlos und unverbindlich
✔️ Kompetente Beratung
✔️ Schnelle Installation
Mehr erfahren

Rund ums auto