Am Wettbewerb teilnehmen zum Thema Wasserstoffregion in Deutschland


geschrieben von: Aline Eidam am: Dienstag 11. Juni 2019

Aktuell startet der Wettbewerb für den Energieträger Wasserstoff. Die Regionen, die den Energieträger Wasserstoff forcieren wollen, können sich bis zum 30.09.2019 bewerben. Die Fördermaßnahmen beziehen sich auf die besten Konzepte für die Integration der Brennstoffzelle/Wasserstoff im Verkehrssektor in Ihrer Region. Die drei Bereiche setzten sich wie folgt zusammen:

HyStarter

Voraussichtlich sechs Regionen und/oder Kommunen werden ausgewählt Regionen und/oder Kommunen werden jeweils circa 2 Jahre lang organisatorisch und inhaltlich beraten. Bilden vor Ort eine Akteurslandschaft (Politik, kommunale Betriebe, Industrie, Gewerbe, Gesellschaft) und entwickeln gemeinsam erste Konzeptideen zu den Themen Wasserstoff und Brennstoffzellen auf der Basis erneuerbarer Energien im Verkehr, aber auch in den Bereichen Wärme, Strom und Speicher 

HyExperts

Regionen werden in einem Wettbewerb ermittelt.Als Preisgeld winken den Gewinnerregionen Mittel zur Erstellung und Berechnung konkreter Projektideen für Wasserstoffkonzepte.Regionen mit ersten Projekterfahrungen und Kenntnissen können sich mit Grobkonzepten bewerben, Bewertung der Konzepte nach einheitlichen Kriterien.

HyPerformer

Regionen werden in einem Wettbewerb ermittelt.Als Preisgeld winken den Gewinnerregionen Investitionszuschüsse zur Umsetzung regionaler Konzepte mit Wasserstoff und Brennstoffzellen.Regionen bzw. regionale Projektkonsortien weisen detailliert nach, dass sie bereit und in der Lage sind, ihre Konzepte umzusetzen, Bewertung der Vorhaben nach einheitlichen Kriterien.

Das Thema Brennstoffzelle in Verbindung mit Wasserstoff wird sicher in den nächsten Jahren mehr an "Fahrt" aufnehmen. Ob die Brennstoffzelle den Akku im Auto komplett verdrängen wird, hängt am Verbraucher. Wir glauben, dass in den Städten sicher der Elektroantrieb kommen wird. Jedoch auf Langstrecken oder bei den Nutzfahrzeugen wird sich sicher die Brennstoffzelle durchsetzen. Wir werden auf jeden Fall weiter berichten uns Sie auf dem laufenden halten. 


Quelle und Bild: now-gmbh