Strom Donnerstag 20. Mai 2021

Der erste Test-LKW mit Brennstoffzelle von Mercedes-Trucks ist unterwegs

Der Lastwagenbauer Daimler Trucks hat den ersten Mercedes-Benz GenH2 Truck mit Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik seit April am rollen. Auf den Teststrecken hat der Prototyp schon die ersten intensiven Tests hinter sich gebracht. Noch im Jahr 2021 sollen die Testfahrzeuge auf den öffentlichen Straßen unterwegs sein, um wirklich die Alltagstauglichkeit zu erproben. Die ersten Kundenfahrzeuge werden im Jahr 2023 an erste Speditionen ausgeliefert. Die Reichweite der GenH2 Trucks wird mit bis zu 1.000 Kilometern angegeben. Die Serienproduktion ist ab dem Jahr 2027 geplant.

Martin Daum, CEO Daimler Truck AG: „Wir verfolgen konsequent unsere Technologiestrategie bei der Elektrifizierung unserer Lkw. Wir liegen voll im Plan und es freut mich sehr, dass die intensiven Tests mit dem GenH2 Truck erfolgreich gestartet sind.“


Martin Daum, Vorsitzender des Vorstands der Daimler Truck AG und Mitglied des Vorstands der Daimler AG: „Wir verfolgen konsequent unsere Technologiestrategie bei der Elektrifizierung unserer Lkw. Unser Ziel ist unseren Kunden je nach Anwendungsfall die besten lokal CO2-neutralen Lkw auf Basis von Batterien oder wasserstoffbasierten Brennstoffzellen anzubieten. Wir liegen voll im Plan und es freut mich sehr, dass die intensiven Tests mit dem GenH2 Truck erfolgreich gestartet sind.“ 

„Der wasserstoffbasierte Brennstoffzellenantrieb wird im CO2-neutralen Lkw-Fernverkehr der Zukunft unverzichtbar sein – das bestätigen auch unsere zahlreichen Partner, mit denen wir mit voller Kraft daran arbeiten, die Technologie in Serie auf die Straße zu bringen. Darüber hinaus sorgt das klare Bekenntnis von Seiten der Regulatoren auf nationaler und europäischer Ebene zum Einsatz von Wasserstoff im Straßengüterverkehr für wichtige Impulse. Die Unterstützung der Politik spielt eine wichtige Rolle, um den Aufbau einer Infrastruktur für grünen Wasserstoff voranzutreiben und die Wirtschaftlichkeit von Brennstoffzellen-Lkw für unsere Kunden zu ermöglichen“, so Daum weiter. 


Partner Anzeige

Rund ums auto