Strom Mittwoch 8. September 2021

Hyundai Motor Group stellt die Wasserstoff-Vision der Zukunft vor

Der Fahrzeugbauer Hyundai stellte aktuell auf dem Forum "Hydrogen Wave" die Zukunft der Wasserstofftechnologie bis zum Jahr 2040 vor. Der Konzern plant den Einsatz des Brennstoffzellen-System für jedermann, zu erschwinglichen Preisen.  In den Nutzfahrzeugen liefert Hyundai bereits heute schon die Brennstoffzellen-Technik erfolgreich aus. Bis zum Jahr 2028 plant der Hersteller, dass die Brennstoffzelle in allen Nutzfahrzeugen serienmäßig verbaut werden kann. Nicht nur die neue Antriebs-Technik zeigt Hyundai, sondern auch neue Konzepte für den Transport. Auf dem Forum wurde ein neues Konzept Namens "Trailer Drone" vorgestellt. Das Containertransportsystem arbeitet völlig autonom und wird von einem Wasserstoffsystem angetrieben. 


Der Hersteller hat bereits heute drei Fahrzeuge mit einem Brennstoffzellensystem im Einsatz.

1. der PKW Hyundai Nexo

2. der Bus ELEC City

3. der LKW XCIENT Fuel Cell Truck

Hyundai entwickelt seit dem Jahr 1998 Antriebe mit Wasserstoff- und Brennstoffzelle. 

Konzern will Wasserstoff in allen Bereichen des Lebens einsetzen 

„Die Vision der Hyundai Motor Group ist es, die Energie von Wasserstoff in allen Bereichen des Lebens und der Industrie einzusetzen. Das Ziel ist es, Wasserstoff für jeden überall nutzbar zu machen“, sagte Chairman Chung auf dem Forum. „Wir wollen praktische Lösungen für die nachhaltige Entwicklung der Menschheit in allen Lebensbereichen anbieten und dazu beitragen, dass bis 2040 eine weltweite Wasserstoffgesellschaft entsteht.“ 

Über die Wasserstofftechnologie wird viel diskutiert. Die Meinungen gehen hier sehr stark auseinander. Letztendlich wird der Markt zeigen, welche Technologie in Zukunft ein Rolle spielt. Fakt ist, dass der Wasserstoff zwingend mit "grüner Energie" hergestellt werden muss. Auch das Tankstellennetz ist aktuell nur sehr dünn in Deutschland und Europa.

Übersicht aller verfügbaren Tankstellen in Europa.

Lieferbare PKW mit Wasserstoffantrieb

Quelle und Bild: Hyundai News



Partner Anzeige

Rund ums auto