Strom Mittwoch 30. Juni 2021

Hyundai stellt in München zwei ELEC CITY Fuel Cell Busse mit Wasserstoffantrieb zum Test bereit

Der Fahrzeugbauer Hyundai hat aktuell zwei Busse mit Wasserstoff- und Brennstoffzellenantrieb übergeben. Die beiden Busse wurden an der OMV Wasserstofftankstelle im bayerischen Irschenberg an den Busbetrieb Josef Ettenhuber GmbH und an das Unternehmen Geldhauser Linien- und Reiseverkehr GmbH & Co. KG zu Testzwecken überlassen. Nur im realen Betrieb können die Vor- und Nachteile dieser Antriebstechnik aufgedeckt und bewertet werden. Der Hyundai ELEC CITY Fuel Cell Bus kann mit einer Tankfüllung über 500 Kilometer Reichweite zurücklegen. Weitere Busunternehmen sollen nach den Vorstellungen von Hyundai Testfahren durchführen. In der Schweiz ist Hyundai bereits mit vielen Lastwagen und Bussen mit Wasserstoffantrieb erfolgreich im täglichen Einsatz. Die zwei Testfahrzeuge sind mit einem 180-kW-Hochleistungs-Brennstoffzellensystem ausgestattet. Insgesamt sind 34 kg Wasserstoff in fünf Tanks, welche auch dem Dach des Busses verbaut sind, vorhanden. 


Mit die größte Aufgabe bei der Wasserstofftechnologie ist es, die Herstellung von "grünem Wasserstoff" zu gewährleisten. Aktuell ist auch das Tankstellennetz noch sehr dünn in Deutschland und in Europa.

Somit werden wohl die ersten Wasserstofffahrzeuge dort eingesetzt, wo auch Tankstellen vorhanden sind. 

Tankstellennetz für Wasserstoff in Deutschland/Europa




Partner Anzeige

Rund ums auto