Strom Donnerstag 18. Mrz 2021

In Reutlingen ist ein Müllsammelfahrzeug mit Wasserstoffantrieb im Einsatz

In diesen Tagen wurde in Reutlingen das ersten Müllsammelfahrzeug in Süddeutschland mit einem Wasserstoffantrieb in Betrieb genommen.

Franz Untersteller, baden-württembergischer Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, hat in Reutlingen das erste vollelektrische Brennstoffzellen-Müllsammelfahrzeug Süddeutschlands eingeweiht. „Heute ist ein besonderer Tag für die Stadt Reutlingen, aber auch ein besonderer Tag für Baden-Württemberg“, sagte Untersteller bei der Präsentation auf dem Reutlinger Marktplatz. „Für mich ist es immer wieder begeisternd zu sehen, wie engagiert sich hierzulande die Menschen für den Klimaschutz und für die Energiewende einsetzen. Ein Nutzfahrzeug mit Wasserstofftank ist ein weiterer Meilenstein, um die schädlichen Treibhausgasemissionen im Verkehr zu senken.“ 

Im Bundesgebiet sind inzwischen 15 dieser Müllsammelfahrzeuge mit einer Brennstoffzelle im Einsatz.  Auch in Freiburg werden demnächst die ersten zwei Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb in den Einsatz gehen. Weitere 12 Fahrzeuge sind bestellt und kommen im nächsten Jahr in  Freiburg zum Einsatz.

„Wir tun in Baden-Württemberg einiges dafür, das gesamte Themenfeld Wasserstoff weiter voranzubringen“, fügte Untersteller hinzu. „Denn wir wollen das Land im nationalen und internationalen Vergleich als führende Region bei den Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien etablieren, um so schnell wie möglich Klimaneutralität zu erreichen.“

Baden-Württemberg plant mehr als 100 Millionen Euro in den Aufbau der Wasserstoffwirtschaft zu investieren. 

Die Reichweite des Müllsammelfahrzeuges mit Wasserstoffantrieb liegt bei 370 Kilometern. Aktuell liegt die nächste Wasserstofftankstelle noch in Metzingen. Gebaut wurde der Lastwagen von der Firma Zoller und der Firma Faun. Als Bassis dient das Fahrgestell des Mercedes Econic.  

Quelle und Bild: Baden-Württemberg/Klimaschutz

Partner Anzeige

Rund ums auto