Strom Donnerstag 8. Juli 2021

Renault bringt bis zum Jahresende drei leichte Nutzfahrzeuge mit Wasserstoffantrieb auf den Markt

Der Fahrzeugbauer Renault hat ein Joint Venture HYVIA der Renault Group und von Plug Power Inc., einem der Weltmarktführer für schlüsselfertige Wasserstofflösungen gegründet. Mit HYVIA deckt Renault alle Bereiche ab, die Produktion, die Speicherung, die Verteilung und den Betrieb eines Tankstellennetzes für grünen Wasserstoff. Das Joint Venture bringt noch  im Jahr 2021 drei leichte Nutzfahrzeuge mit einem Brennstoffzellenantrieb auf der Basis des Renault Masters auf den Markt. Aktuell wird das Joint Venture an vier Standorten in Frankreich tätig sein und die Produkte in ganz Europa anbieten. 

„Um die Herausforderungen der Wasserstoffmobilität zu meistern, müssen wir Brennstoffzellenfahrzeuge für alle intensiven Nutzungen anbieten, aber auch das gesamte Ökosystem berücksichtigen. HYVIA bietet schlüsselfertige Mobilitätslösungen, die die Produktion, die Speicherung und den Vertrieb von grünem Wasserstoff sowie eine breite Palette von leichten Nutzfahrzeugen umfassen. Lösungen, die die neuen Bedürfnisse von Unternehmen, Großkunden, Flotten und Kommunen erfüllen, um die Energiewende als Ganzes voranzutreiben“, sagte David Holderbach, Präsident von HYVIA, anlässlich einer digitalen Präsentation der Aktivitäten des Joint Ventures.

Die Basis wird der bewährte Transporter Renault Master mit einem Wasserstoffantrieb und Brennstoffzelle  sein.

- 33 kWh Batterie 

- 30 kW Brennstoffzelle

- Wasserstofftanks zwischen 3 kg und 7 kg möglich

- Reichweite von bis zu 500 km

- Gewichtsklasse von 2,80 to bis 4,5 to

- Master Kastenwagen mit bis zu 12 cbm Ladevolumen und eine Reichweite von bis zu 500 km

- Master Plattformfahrgestellt mit bis zu 10 cbm Ladevolumen und einer Reichweite von bis zu 250 km

- Master Combi Minibus für bis zu 15 Personen und einer Reichweite von bis zu 300 km

Quelle und Bild: Renault Presse





Partner Anzeige

Rund ums auto